Vitalstoffe

 

Viele Fachkreise diskutieren um die zentrale Frage "Brauchen wir überhaupt eine Ergänzung an Vitalstoffen?"

 

Obwohl wir heutzutage von einem Nahrungsangebot überflutet werden und man meinen müsste, auf Grund dessen dürfte kein Mensch einen Vitalstoffmangel haben, stelle ich in meinen Coachings häufig das Gegenteil fest. Die Ernährungssituation wird in meinen Augen immer schlechter und es kommt zunehmend zur Unterversorgung im Bereich der Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe.

 

Es ist eine Tatsache, dass die Belastung unserer Umwelt, der Luft, des Wassers, sowie der Böden, in denen unsere Lebensmittel angebaut werden, stark zunimmt. Diese Situation deutet darauf hin, dass unsere Versorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen nicht besser wird.

 

Die Veränderung unserer Umwelt zu einer „Macher-Gesellschaft“ und die daraus resultierenden Lebensumstände sorgen für einen gefährlichen, verdeckten Raubbau am Körper und nicht umsonst erklärt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) „Stress“ zur größten Gesundheitsgefahr des 21. Jahrhunderts.

 

Ich möchte meinen Klienten die Chance geben, sich eigenverantwortlich über die eigene Ernährungssituation und das alltägliche Stresspotenzial Gedanken zu machen.

 


Gesundes Wasser

 

Wasser ist der Rohstoff des Lebens.

Jeder Organismus besteht zu einem gewissen Prozentsatz aus Wasser und benötigt es, um zu überleben.

 

Aber, Wasser ist nicht gleich Wasser!

 

Ich möchte meinen Klienten eine praktische und preiswerte Lösung bieten, aus Leitungswasser gutes Trinkwasser zu machen. Durch einen basischen ph-Wert und Redox-Potenzial, wirkt sich dieses gesündere Wasser zum Beispiel stärkend auf das Immunsystem aus und kann den Alterungsprozess verlangsamen. In meinen Augen ist der größte Nutzen, die positive Auswirkung auf unseren Stoffwechsel.


Harmonisierung

 

Gedanken und Gefühle beeinflussen unseren Stoffwechsel und unsere Zellen.

Gedanken und Gefühle unterliegen, wie jegliche Materie, dem Gesetz der Schwingung und sogenannten Schwingungsordnungen. Werden diese durch Stress, negative Gedanke oder Elektrosmog (E-Smog) gestört, kommt es zu negativen Belastungen der Zellen.